ChurchTools Version 3.48

Veröffentlicht von
Übersetzungen: English (UK)

Also Informatiker bin ich die Kühle des Kellers gewohnt (um mal ein Klischee zu bedienen), aber diese Hitzewelle hat auch mich getroffen. Aber 36°C halten uns nicht davon ab, eine neue Version mit neuen Features für Euch zu zaubern. In der Version 3.48 haben wir unser Augenmerk auf die Berechtigungen gelegt – zwei neue Rechte darf ich vorstellen und es wurde eine weitere Sicherheit eingebaut – und die zweite Menü-Ebene hat Einzug gehalten.

Redesign: 2. Menü Ebene

In der letzten Version habe ich Euch die überarbeitete Login Seite und die verfeinerte Hauptmenü-Ebene vorgestellt. In Version 3.48 gehen wir den nächsten Schritt unseres Redesign-Prozesses und führen die zweite Menü Ebene ein.

Screenshot der zweiten Menü Ebene
Die zweite Menü Ebene strukturiert die einzelnen Module nach ihren Funktionen. Somit wird klar, welche Funktionen zu welcher Thematik gehören.

Wir haben die Tabs, die oberhalb der Listenansichten waren nach ihren wahren Bedeutungen untersucht und haben diese in die zweite Menü-Ebene verschoben. Die Navigation zu bestimmten Ansichten wird dadurch leichter erfassbar für den Nutzer, da wir nun im eigentlichen Hauptteil nur noch Funktionen anbieten können, die auch wirklich mit dieser Thematik zusammenhängen.

Mit der Einführung dieser zweiten Ebene ist es aber noch nicht getan. Wir werden in den nächsten Versionen immer wieder verschiedene Dinge neu auf den Prüfstand stellen. Auch Eure Meinung ist uns diesbezüglich wichtig. Diese dürft Ihr gerne im Forum schreiben.

Zwei neue Admin-Rechte

Das Recht administer persons erlaubte dem Rechteinhaber einige Dinge, u.A. die Berechtigungen ändern, Personen simulieren, Passwörter zurücksetzen und Personen zu ChurchTools einladen. Diese Kollektion von Berechtigungen wurde nun aufgeteilt in drei Rechte:

  • administer persons: Berechtigungen anpassen
  • invite persons: Personen zu ChurchTools einladen
  • simulate persons: Personen simulieren, Passwörter ändern und Zugang sperren

Mit dieser Aufteilung ist es Euch möglich, flexiblere Strukturen aufzubauen. Z.B. kann eine Person extra eingesetzt werden, um mittels der Simulieren-Funktion zu überprüfen, ob die Berechtigungen richtig gesetzt sind, aber sie selbst kann die Berechtigungen nicht ändern.

Wichtig zu nennen in diesem Zuge ist, dass beim Simulieren und Passwort ändern nun auch ein Rechte-Vergleich stattfindet. Sprich, die Person kann die Aktionen nur ausführen für Personen, die nicht mehr Rechte hat als sie selbst. Und genau das bringt uns schon zur nächsten nennenswerten Änderung.

E-Mail Adresse: Berechtigungen werden verglichen

Wer eine Person bearbeiten darf und auch welche Daten kann man über die Rechteverwaltung und Sicherheitslevel gut steuern. Nun haben wir für die E-Mail Adresse noch einen zusätzlichen Check eingebaut, der das System sicherer macht.

Die E-Mail Adresse kann nur noch von Personen bearbeitet werden, wenn diese mehr oder gleich viele Rechte hat. Diese Änderung haben wir eingebaut um einem Erschleichen von Rechten entgegenzuwirken.

Gruppenstatus Filter verbessert

Über den Gruppenstatus bieten wir die Möglichkeit, Gruppen anhand ihres Status zu markieren. Standardmäßig sind Aktiv, Inaktiv und In Prüfung als Status in ChurchTools verfügbar. Über die Filterfunktion auf der linken Seite ist es möglich, die Gruppen zu filtern.

Neu ist allerdings, dass die Infobox über Über-/Untergeordnete Gruppen in der Gruppen-Detailansicht sich nun auch an diesem Filter orientiert. Sprich, inaktive Gruppen werden dort nicht mehr standardmäßig gelistet, da der Filter meistens auf Aktiv steht.

Screenshot der Gruppenliste mit einer inaktiven Gruppe.
Die Gruppe „Eine Inaktive Gruppe“ wird in der Lister der Untergeordneten Gruppen nur angezeigt, da der Gruppenstatus Filter auf Inaktiv steht.

Weitere Änderungen

Sollte Euch das noch nicht reichen, dann findet ihr alle Änderungen dieser und früherer Versionen in unserem Changelog.

Wir hoffen, die neue Version gefällt Euch auch so gut wie uns. Lob und Kritik dürft Ihr wie immer im Forum hinterlassen.