Digitale Kleingruppen managen

Veröffentlicht von
Übersetzungen: English

Dieser Beitrag ist im Rahmen der Corona-Pandemie entstanden, um Ideen zu sammeln wie ChurchTools mit digitalen Lösungen die Kirchen und Gemeinden unterstĂŒtzen kann. Alle BeitrĂ€ge dieser Serie sind unter dem Tag COVID-19 zu finden.

Wir bekommen von vielen Seiten mit, dass Kirchengemeinden nun verstĂ€rkt Video-Konferenz-Tools einsetzen, um in Zeiten von Social Distancing dennoch Kontakt zueinander zu halten und Gemeindeleben zu gestalten. Es gibt viele Lösungen dafĂŒr, sei es Skype, Zoom, MS Teams oder Jitsi.

Ich nehme mal Zoom als Beispiel heraus. Zoom bietet die Möglichkeit, RÀume anzulegen. Dort kann man sich einwÀhlen und dann mit Video und Audio zusammen ein Treffen abhalten oder zusammen beten.

Doch wie managet man es, dass die RÀume sinnvoll genutzt werden, aber nicht stÀndig jemand reinplatzt, um zu schauen, ob der Raum gerade frei ist?

Eine Lösung wĂ€re hier, das Modul Ressourcen von ChurchTools zu nutzen. Legt dazu in den Stammdaten einen neuen Ressourcen-Typ an. Ich habe diesen einfach „Zoom“ genannt. Danach habe ich 2 Zoom RĂ€ume als neue Ressourcen angelegt und dem neuen Ressourcen-Type zugeordnet.

Digitale RĂ€ume lassen sich super mit ChurchTools Ressourcen managen. So gibt es keine Konflikte mehr.

Jetzt noch die Rechte anpassen. Z.B. einfach jedem Hauskreisleiter die Rechte geben, diese Ressourcen anfragen zu dĂŒrfen. Et voilĂ , schon kann Gemeinde auch im „Home-Office“ wunderbar zusammenarbeiten.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry