Blick nach vorne und zurĂĽck…

Veröffentlicht von
Ăśbersetzungen: English

Wir haben uns fĂĽr dieses Jahr spannende Features ĂĽberlegt und die letzten Monate hart daran gearbeitet, sie fĂĽr Euch zu planen und umzusetzen. Ich habe dazu im Januar einen Livestream mit dem Titel „JahresrĂĽckblick und Vorschau 2022“ gehalten. In diesem Artikel stelle ich Euch nun nochmals die geplanten Neuerungen im Einzelnen vor und lasse auch noch das Jahr 2021 Revue passieren. Wenn Ihr auf die Ăśberschrift eines Themas klickt, springt Ihr direkt zur entsprechenden Stelle im Video.

Der Blick nach vorn: Das soll kommen

Wir haben von Euch im vergangenen Jahr häufig folgende Fragen gehört:

„Wie finde ich meine ChurchTools-Instanz?“

„Wie können wir neue Leute erreichen?“

„Wie können wir uns als Gemeinde besser präsentieren?“

ChurchTools Community

 Deshalb arbeiten wir gerade an einem neuen Produkt: dem ChurchTools Finder.

ChurchTools Finder

Du ziehst für das Studium in eine neue Stadt und suchst Anschluss an eine neue Gemeinde? Oder Du willst wissen, welche Angebote Gemeinden in Deiner Nähe anbieten?

Mit dem ChurchTools Finder findet Ihr schnell und unkompliziert jede Gemeinde mit einem angelegten Profil. Und wenn Ihr selbst ChurchTools nutzt, präsentiert Ihr hier natürlich auch Eure eigene Gemeinde.

Mit einem Klick auf das Icon neben dem Namen sieht Jede und Jeder Eure Kontaktmöglichkeiten und Social Media Verlinkungen. Ein kurzer Text zur Vorstellung und Tags zur Gemeindegröße und Konfession verraten den Besuchern zudem die wichtigsten Eckpunkte.

Wer dann weiterscrollt, kann Eure Veranstaltungen und öffentlichen Gruppen sehen. Und natĂĽrlich ist auch Platz, um Euer Team vorzustellen und Standorte (frĂĽher: „Stationen“) zu verlinken. Dabei gilt: Alles kann, nichts muss – Ihr entscheidet, was Ihr veröffentlicht!

Im neuen Bereich „Öffentlichkeitsarbeit“ in Eurer ChurchTools-Instanz pflegt Ihr die öffentlichen Inhalte Eurer Gemeinde und gebt diese frei.

Das Beste daran: Gemeinde- und Standortprofile sind in Eurem Lizenzpaket inbegriffen!

Was ist, wenn wir etwas mehr Flexibilität benötigen, um unsere Gemeinde zu präsentieren?

ChurchTools Website

Kein Problem! Auch da bereiten wir etwas für Euch vor. Tob Dich in Deiner Kreativität mit einer ChurchTools Website aus, die wir in Kooperation mit der Firma Webformatik bauen.

Und keine Sorge – Du musst nicht erst einen Programmierkurs belegen. Das Tool ist ein sogenanntes Baukastensystem, das heiĂźt: Du kannst Dich ganz auf den Inhalt Deiner Website konzentrieren und wir machen den Rest. Wir bieten Dir professionelle Design-Vorlagen an, die Du ganz einfach mit Leben fĂĽllen kannst. Denn so einzigartig wie Eure Gemeinde soll auch Euer Internetauftritt sein.

Übrigens: Auch in diesem Tool wollen wir erreichen, dass Ihr Eure Zeit bestmöglich nutzen könnt. Nachdem wir letztes Jahr die Datenbankpflege mit Sync auf ein neues Level gehoben haben, machen wir hier gleich weiter. Denn ChurchTools Website wird sich selbstständig mit Euren freigegebenen ChurchTools Daten synchronisieren. Ihr müsst also nur noch an einer Stelle Eure Daten pflegen, um überall topaktuell zu sein!

SprĂĽht Euer Kopf schon vor Ideen? Die Beta-Phase ist jetzt offen zur Anmeldung. Bewerbt Euch einfach unter support@churchtools.de und wir melden uns bei Euch, wenn es losgeht.

Ein neues Zuhause fĂĽr Gruppen

Eine Gemeinschaft besteht aus Menschen und darauf wollen wir im neuen Gruppen-Modul noch stärker den Fokus setzen. Schon auf der Startseite habt Ihr den Überblick über Teilnehmer, Anfragen und einen Zeitverlauf, um zum Beispiel zu sehen, wer in der Gruppe als Nächstes Geburtstag hat.

Ihr könnt Eure Gruppenmitglieder unter dem Reiter „Personen“ nach bestimmten Kriterien filtern, Personen suchen oder nach Bedarf sortieren.  

Der Bonus: Es wird auch möglich sein, dass Ihr in der Liste mehrere Personen markiert und auf einmal bearbeitet.

ZukĂĽnftig werden sogar automatisch Statistiken zu den Mitgliedern der Gruppe dargestellt. So könnt Ihr zum Beispiel fĂĽr Veranstaltungen abschätzen, wie viele Teilnehmenden eine Mitfahrgelegenheit bräuchten – und gegebenenfalls frĂĽhzeitig einen Bus buchen.

Aber das ist noch nicht alles!

Profilseite innerhalb einer Gruppe

Wir schaffen für jedes Gruppenmitglied eine Übersichtsseite. Hier findet Ihr das Eintrittsdatum in die Gruppe und gegebenenfalls auch das Austrittsdatum, seht alle Interaktionen und habt einen direkten Überblick über die FollowUp-Termine und eine grafische Übersicht der Teilnahmen an den letzten Gruppentreffen. Es werden also alle Informationen einer Person im Kontext der gewählten Gruppe an einem Ort zusammengetragen. Darüber hinaus gibt es viele Ideen, wie wir diese Seite noch nützlicher machen können.

Anmeldeliste

AuĂźerdem in Planung ist eine Anmeldeliste, die einen Ăśberblick ĂĽber Beitrittsanfragen gibt. Und auch die Warteliste soll ihren eigenen Bereich bekommen.

Heißer Tipp: Es wird Mitte diesen Jahres eine offene Beta zum neuen Gruppenmodul geben. Damit könnt Ihr schon frühzeitig die neuen und verbesserten Funktionen ausprobieren und Feedback geben.  

Was ist noch geplant fĂĽr das neue Gruppenmodul?

Wir haben noch einige weitere Ideen, die wir gerne umsetzen möchten. Aufgrund der Fülle der Themen können wir sie nicht für dieses Jahr versprechen. Aber wir arbeiten hart daran, sie Euch so bald wie möglich zur Verfügung zu stellen.

Euer eigenes Gruppen-Wiki!

Die Idee: Wir wollen Eurer Gruppe eine eigene Wiki-Kategorie geben, in der Eure Unterlagen fĂĽr alle Gruppenmitglieder verfĂĽgbar sein sollen.

So könnte z.B. ein Hauskreisleiter die PDFs zum nächsten Hauskreisabend an seine Teilnehmer verteilen. Oder die Gemeindeleitung kann hier ihre Protokolle ablegen. 

Automatisierte Teilnahme an Gruppen

Die Idee: Mitglieder werden nach festgelegten Kriterien automatisch in Gruppen aufgenommen oder aus Gruppen entfernt.

Im Forum kennt man das Prinzip unter dem Namen „dynamische Gruppe“. Eine Sammlung von Wenn-Dann-Regeln weist Mitglieder automatisch einer Gruppe zu, wenn sie bestimmte Eigenschaften erfüllen. So können z.B. Neumitglieder sofort in Kontakt gebracht werden und können direkt nach der Anmeldung durchstarten. Und das redundante Hinzufügen und Entfernen von neuen Mitgliedern gehört der Geschichte an.

AuĂźerdem:

Der automatische Buchungsimport kommt!

Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte soll das Update im Finanzmodul startklar sein: Mit einem Buttonklick könnt Ihr dann einen Kontoauszug (MT940) importieren. Das Modul schlägt eigeninitiativ eine Zuordnung der Buchungen vor, die Euer Kassierer mit nur einem Kontrollblick bestätigen kann.

Kalender demnächst auch in der App!

Den Kalender wollen wir fest in die App einbinden und mit einem eigenen Icon in der Menüleiste verankern. So könnt ihr von unterwegs Eure Termine checken und Besprechungsanfragen mit einem Klick zu- oder absagen.

Langfristig möchten wir noch mehr Funktionen einbauen:

  • direkt in der App Termine anlegen oder bearbeiten
  • Personen zu Terminen einladen
  • Ressourcen buchen

Der Blick zurĂĽck: 2021

Das vergangene Jahr ging rasend schnell vorüber. Blicken wir einmal zurück, was sich in ChurchTools alles getan hat: Wir haben…

… das Wiki komplett erneuert

Eine verbesserte Suche, eine fest verankerte Seitenübersicht und ein aufgeräumtes, modernes Design erleichtern die Nutzung der Wikis enorm. Wir unterstützen jetzt Markdown und die Wikis sind auch endlich über die App erreichbar.

… das neue Sync-Modul herausgebracht

Die Verbindung und der Datenaustausch mit externen Systemen sparen Euch viel Zeit. ChurchTools kann mit Software wie Optigem, DaviP oder anderen ChurchTools-Instanzen einfach und sicher synchronisiert werden.

Die Synchronisation der Finanz-Buchung ist momentan in der Beta-Phase. Wir rechnen damit, sie Mitte bis Ende des Frühjahres für alle freischalten zu können. Weitere Schnittstellen werden wir testen und nach und nach einführen.

… den Chat erweitert

Chatten, egal wo du bist. Das wollten wir erreichen und haben den Chat dahingehend verbessert, dass Web und App nun in Echtzeit die Chatverläufe synchronisieren und Du ganz einfach zwischen beiden Plattformen hin und her wechseln kannst.

… die Schnellsuche eingeführt

Navigieren durch ChurchTools ist viel einfacher geworden. Gruppen, Personen, Wiki-Seiten und Songs sind jetzt per Schnellsuche und Autofill nur noch wenige Tasten entfernt.

… die Wartelisten eröffnet

Die Corona-Auflagen haben die Teilnehmerzahlen von Gottesdiensten häufig begrenzt. Durch die Warteliste muss nun niemand mehr „weggeschickt“ werden. Und man kann einfach nachrücken, wenn wieder ein Platz frei wird. Zusammen angemeldete Personen werden dabei nicht getrennt.

… die App verbessert

Die App bietet u.a. nun die Möglichkeit, Euch an Geburtstage zu erinnern und Songs zum Lernen für alle anzeigen zu lassen.

… Emojis eingeführt

Denn ein ❤️ sagt oft mehr als tausend Worte.

Wir freuen uns auf die neuen Features und Produkte, die dieses Jahr kommen sollen und hoffen, dass es Dir genauso geht. Alles Gute und Gottes Segen fĂĽr 2022.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1421