Rückblick 2019 und Ausblick 2020

Veröffentlicht von

Wieder ist ein Jahr rasend schnell an uns vorbeigezogen und man erinnert sich typischerweise eher an die großen Einschnitte, als an die vielen kleinen Geschichten des Lebens. Dabei sind es doch eher die kleinen Dinge, die wir regelmäßig tun, die eine nachhaltige Veränderung bringen. So sehen wir auch bei ChurchTools auf das Jahr 2019 zurück und freuen uns über sehr viele eher kleine Verbesserungen und Optimierungen, die aber unser Produkt nachhaltig verbessert haben: Ingesamt haben wir 137 Features umgesetzt und 551(!) Verbesserungen vorgenommen, bzw. Fehler behoben.

Hier ein paar Beispiele für Verbesserungen und Features aus dem Jahr 2019:

Neues Menü: Höherer Kontrast, platzsparender und besserer Umgang mit unterschiedlichsten Logos
und nun auch für Screenreader optimiert.
So sah das alte Menü aus

Wir haben die Gruppenfilter komplett überarbeitet:

Neue Gruppenfilter ermöglichen z.B. die Suche von selbst definierten Feldern

Auch die zweite Menü-Ebene wurde deutlich verbessert:

Neue 2. Menü-Ebene: Mehr Klarheit, wo etwas hingehört.
Bisherige 2. Menü-Ebene

Weitere Umsetzungen aus dem Jahr 2019:

  • Neues Profil mit der Möglichkeit, die eigenen Daten auch ändern zu können. Hierfür wurden neue Berechtigungen zum Sehen und Bearbeiten der eigenen Daten ergänzt.
  • Ausdruck des Ablaufplanes einstellbar.
  • Für Songbeamer und ProPresenter können nun auch die Songs mit exportiert werden.
  • Ein Report für Song-Auswertung für die CCLI-Reports.
  • Ein neuer Dialog ermöglicht es, den Ablaufplan auch an andere Empfänger zu versenden.
Es können weitere Gruppen hinzugefügt werden und weiter unten auch zusätzliche Empfänger
  • Das Log haben wir komplett überarbeitet.
  • Die neue API entspricht dem aktuellsten Industriestandard. Zugriff über https://deinedomain.church.tools/api.

In der App gibt es auch weitere Möglichkeiten:

  • Erweiterte Suche für Gruppen und Personen
  • Eigenes Profil anzeigen
  • Erweitertes Profil von Personen
  • Gruppen suchen und anzeigen
  • Offline-Fähigkeit erheblich verbessert

Wie sieht die Roadmap für 2020 aus?

Wie angekündigt starten wir das Jahr mit dem Release eines neuen Moduls: Finanzen. Wir wollen es primär den kleineren Gemeinden und Werken möglich machen, damit einzusteigen, vor allem wenn sie noch keine Finanzsoftware nutzen. Man kann von überall buchen und es ist so einfach von der Bedienung her, dass der Einstieg nicht schwer fällt.

Wir wollen bestehende Funktionen kontinuierlich weiterentwickeln, so erfährt z.B. die beliebte Gruppenhomepage ein frisches Design und einen überarbeiteten Workflow, der Doppelaccounts vermeidet.

Einen hohen Stellenwert hat die App. Wir wollen mit der App vor allem den Erstbesuchern bis zu den Kleingruppen/Teamleitern Funktionen zur Verfügung stellen, die für ihre Zwecke notwendig sind. Viele Erweiterungen sind deshalb geplant. Die nächsten Schritte sind im Umgang mit Gruppen zu erwarten. Seid gespannt!

Des weiteren wollen wir in der App eine Lösung für eine bessere Kommunikation anbieten. E-Mail ist vor allem in der jungen Generation nicht mehr aktuell. Durch die enge Verzahnung mit den vorhandenen Gruppen gibt es keine Doppelpflege und die Daten werden selbstverständlich sicher auf deutschen Servern gespeichert. Wir wollen eine Demo dazu schon auf dem Willow-Creek Kongress in Karlsruhe vorstellen – Herzlich Willkommen an unserem Stand!

Im Laufe des Jahres wird auch ein neuer Sync an den Start gehen. ChurchTools kann so auch in größeren Umgebungen zu einer Verbindung von verschiedenen Systemen werden. Der Optigem Sync wird darin aufgehen, des weiteren können mehrere ChurchTools-Installationen in eine große zusammengeführt werden, das ist vor allem für Gemeindebünde interessant. Auch andere hauseigene Systeme könnten damit über einen Adapter angebunden werden.

Wir freuen uns auf das Jahr 2020 und wünschen allen Kunden ein starkes und gesegnetes Jahr!

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

2 Kommentare

  1. Hi zusammen,
    Erstmal find ich es mega cool das ihr ein Anliegen habt Gemeinden zu vernetzen. Wir als Gemeinde sind auch sehr interessiert an dem Tool.
    Ich persönlich der das ganze in die Wege leitet hab mir das in der Probezeit alles genau angesehen. Die Internet Seite find ich klasse. Mit der App bin ich nicht so zufrieden. Ich würde mir noch einen erweiterten Bereich wünschen. Gerade als Administrator oder Gruppenleiter kann man da nichts mit anfangen. Und immer mit dem Handy auf der Seite rum zu surfen ist echt anstrengend. Auch wäre es schön wenn man den Kalender über die App sehen könnte. Daher meine Frage: wird da in der Hinsicht noch was verändert? Wie sie ja vllt wissen muss man in einer Gemeinde ja immer gute Überzeugungsarbeit leisten. Das zu wissen würde mir helfen.

    Würd mich über eine Antwort freun.

    Lg Philip Gündisch

    1. Hallo, es freut mich, dass dir ChurchTools gefällt. Wir arbeiten auch an der App! Gerade letzte Wochen haben wir coole neue Sachen für die App vorbereitet, was in Richtung Gruppensichtbarkeiten und Gruppenanmeldung geht. Also du wirst auf jeden Fall als Gruppenleiter mit der App deine Gruppe managen können. Allerdings erstmal nicht im vollen Umfang wie im Web, aber die typischen Use-Cases wollen wir in der App anbieten.

Kommentare sind geschlossen.